Montag, 30. November 2015

Hängender Adventskranz

Jawohl, endlich wollte ich auch mal einen so schönen, hängenden Adventskranz.
Da sich aber bei uns keine Haken in der Decke finden lassen, musste ich mir etwas anderes ausdenken.



Schon während den warmen Herbsttagen, also damals, als es auch kalendarisch Herbst war, habe ich mir aus Beton eine Halterung geschaffen. Einfach einen kleinen Eimer mit Beton füllen, ein Rundholz reinstellen, fertig. Das klappte soweit auch prima. Den fertigen Sockel habe ich mit Malerabdeckband abgeklebt und die freien Stellen golden gesprayt.




Vielleicht hätte ich etwas feineren Beton nehmen sollen, denn die Kante bröselt nun ganz unschön ab. Mit ihr natürlich auch die goldene Farbe... Oder ich verwende beim nächste Mal einen tollen Topf, den ich grad um den Beton lassen kann. Da geht aber die Betonoptik dahin.




Trotzdem freue ich mich an meinem Kranz, den ich heuer ganz pur gelassen habe. Die vielen verschiedenen grünen Zweige mit den weissen Kerzen und den Zinknummern zieren genug. Einzig drei weiss-goldene Sterne habe ich unten angehängt. Die habe ich unterwegs "für einen guten Zweck" erstanden.


Der Betonsockel ist schön stabil. Mein Vorhaben konnte ich fein umsetzten. Frau Rösi ist zufrieden.



Ach was, Frau Rösi ist so was von zufrieden. Denn sie wurde übers Wochenende schampar verwöhnt.

Töchti hatte Mitleid mit der Mama, die ja nie einen eigenen Adventskranz bekommt. So hat sie heimlich einen für mich gewerkelt, freu und *stolzbin*! Was sie wohl alles für mich eingepackt hat??? Ich bin ja so was von gwundrig.




Und nicht genug, da flatterte am Samstag eine weitere Überraschung in den Briefkasten. Einen wunderbaren Briefmarkenkalender vom Kreativhäxli gibt's auch für mich. Merci, welch Freude! Ehrensache, dass auch ich mich mit analoger Post bedanken werde.

Das letzte Wort hat meine Tochter, die mich mit weit aufgerissenen Augen anschaute und bemerkte:
"Nun hast du mehr Adventskalender als wir Kinder!"

Tja, so kanns gehen. Schampar verwöhnt eben...


Simone
 
verlinkt:Kebo


Donnerstag, 26. November 2015

Adventskalender II

Merci für eure lieben Kommentare. Die haben mich sehr gefreut!

Natürlich hat auch das kleinere Fröilein einen eigenen Adventskalender "made by Mami" bekommen.




Sie hat sich ein Korb voller "Gschänkli" (kleine Geschenke) gewünscht.

Das habe ich doch gerne umgesetzt. In Glitzerpapier gewickelt verstecken sich nun 24 Überraschungen für sie.

 

Der Herr des Hauses darf einen süssen Advent geniessen. Wer weiss, wenn er sich genügend mit Schoggikugeln verwöhnt, kommt sogar noch ein kleines Etwas hervor...


 

Ich habe mir einen Kalender als Nähpaket gegönnt ;-).
Aber von dem erzähl ich wohl erst nächstes Jahr, wenn alle Projekte umgesetzt sind.

Simone
 
 
Adventskalenderzahlen von Simple as that (Päcklikalender)
und schon länger im Netz gefunden, aber ohne Link, sorry (Süsser Kalender)
verlinkt bei LadyStil
 
 
 

Montag, 23. November 2015

Adventskalender DIY

Endlich ist der Schnee da! Endlich ist der Winter gekommen!

Die Lust weihnachtlich zu dekorieren ist über Nacht erwacht.
Und pünktlich dazu steht diese Woche die Herstellung der Adventskalender bei mir im Mittelpunkt.

Vom grossen Fröilein bekam ich ein "Tablar" im Büchergestell zur Verfügung gestellt, wo ich einen Adventskalender rein zaubern durfte. In allen anderen Belangen hat sie mir die freie Wahl gelassen.



Da kleine Häuschen in schnuckligen Städtchen vielerorts zu sehen sind, brachte dies mich auf eine Idee.
Nein! Ich hab nicht 24 Betonhäuser gegossen - doch das wäre auch eine fabelhafte Variante...

Ich habe die Sächelchensachen in Packpapier eingepackt und einfach die eine Seite nicht umgeknickt. Voilà, fertig ist ein schickes Hausdach.
Mit schwarzem Stift konnte ich die Vorderseite nach Herzenslust verzieren.


Da kannst du variieren wie du möchtest, ebenfalls bei der Dächerform. Auf ein Flachdach habe ich verzichtet, der weniger netten Optik wegen.



Damit das Dörfchen nicht zu nüchtern daher kommt, beklebte ich einige Häuschen zum Schluss mit Glitzersternen oder anderen goldenen Stickern.



Bei Bearbeiten der Fotos merkte ich, dass mir noch etwas fehlte ...
Kurz meine Arbeit unterbrochen und an der Rückwand vom Gestell einen Nachthimmel angebracht.
So, nun stimmts für mich.



Das Fröilein kommt nächstens nach Hause. Mal sehen, was sie dazu meint ;-).



Simone
 
Adventszahlen von hier
verlinkt bei LadyStil und Purple frog






Donnerstag, 19. November 2015

Grossprojekt & Langzeitprojekt



Meine Kameliendecke!


 


Da liegen sie noch auf Stapeln und warten aufs Zusammensetzten. Über 140 Grannys habe ich über einige Winter lang gehäkelt. Den Sommer durch machte das Grossprojekt immer etwas Pause.




Vielerorts habe ich gelesen, wie mühsam das Vernähen der Fäden sei. Deshalb habe ich immer grad nach ein paar gehäkelten Grannys die Fäden versäubert. So waren es nie viele aufs Mal und zum Schlussspurt war alles bereit. In einem Stoffsäcklein hatte ich nebst dem Garn und der Häkelnadel immer auch eine Nadel und eine kleine (aussortierte Babynagel-)Schere dabei.

Wie du siehst, wurde ich beim Nadeln auch sehr wohlwollend unterstützt ;-).
Oder war das schon ein Probeliegen???


 
 
Die Häkelarbeit ging flott von der Hand und da ich ja drei verschiedene Motive zur Auswahl hatte, war Abwechslung garantiert.
 
 
 
 
Woher ich die Anleitung habe, konntest du ja schon am Montag hier lesen.
 
 
 
 
Ich freu mich schampar über mein neues Schätzchen.
Und wenn ich dir erzähle, dass eine weitere Häkeldecke schon geplant ist, dann erübrigt sich die Frage, obs mir Spass gemacht hat, oder?
 
 
 
Simone
 
 
 
 
 




Montag, 16. November 2015

Häkelliebe- Buch des Monats

Frau Rösi ist im Häkelfieber momentan.
Deshalb zeige ich dir heute eines meiner Lieblings-Häkelbücher.

Lieblingssachen häkeln, Nicki Trench


Es ist keine Neuerscheinung und auch schon ein paar Jahre im Besitz von Frau Rösi.
Das Buch zeigt wunderbare Möglichkeiten auf und unterscheidet sich nur in der Farbwahl der Garne von heutigen neuen Ideenbücher. Nein, grell ist die Farbwahl nicht, aber dem heutigen Trend eindeutig zu "bunt". Die gezeigten Projekte lassen sich aber prima in Naturtönen nachwerkeln.


Mein erstes umgesetztes Teil aus dem Buch ist diese Tasche. Gehäkelt mit ganz dickem Garn und einer riesengrossen Häkelnadel. Gefüttert mit einem lange gelagerten Lieblingsstöffchen. Sie ist praktisch, wurde bis jetzt oft gebraucht und ist gerade gross genug, um ein Mäppli Grösse A4 zu beherbergen.

 
Die Anleitungen sind klar und ausführlich formuliert.



Ein weiteres Traumteil ist grad in der Zielgeraden. Hier und heute nur ein kleiner Blick darauf. Nächsten Donnerstag erfährst du bei mir mehr darüber und siehst natürlich ebenfalls mehr Bilder dazu.



Ein primafeines Buch, das ich sehr empfehlen kann. Mit verschiedenen Anleitungen zu einfachen bis schwierigen Projekten, mit dünnen bis dicken Garnen, für Gross und Klein, simplen bis aufwändigeren Häkelstücken.

Ganz sicher werde auch ich noch mehr aus diesem feinen Buch nachhäkeln, da wär noch ein Hauch von einer Sommer-Stola oder der süsse Bär würde mich auch gluschten.



Simone

verlinkt: Buch des Monats



Donnerstag, 12. November 2015

Herbst geniessen

Komm mit! Ich nehm dich nach draussen, an die Sonne, in den Garten!


Das Apfelbad erfrischt nicht nur das Auge. Manchmal trinkt auch die Samtpfote etwas Wasser aus dem Becken (Natürlich nur wenn die Kerzen nicht brennen....).


Den wunderbaren Herbst habe ich vorsorglich schon mal (ein-)gefangen.

 
 
Und hier - tadaaaa- meine grünen Zucchettis!
 
 
Jawohl, so beschriftet wurde mir das Pflänzchen im Frühling verkauft.
 
 
Henu, ich freu mich trotzdem. Heuer gabs halt nur gelbe Zucchettis aus dem Garten.
 
Die kleinen Zapfen ruhen sich auf dem steinharten Kissen aus.
 
 
Ein Versuch, der noch mal geübt und verbessert werden muss.



So, fertig für heute. Nun wieder ab an die reale Sonne mit uns!




Simone




Montag, 9. November 2015

Weihnachtsgeschenke werkeln 2

Das kleinere Fröilein Rösi hat färn (letztes Jahr) auch viel genäht. Gerade aus können die Kinder ja schon sehr bald alleine nähen. Wie eine Ecke zu nähen ist, hat sie schnell kapiert und so stand der Näherei nichts mehr im Wege.


Die Kissen von Hand zusammengenäht habe ich. Handnähen ginge zwar auch ganz gut, doch sind da meine Ansprüche so, dass ich gerne unsichtbare Nähte habe.

 
 
Mit sicherer Hand hat sie Stoffkombinationen ausgewählt, bei der weissen Variante wurde ein altes Stofftaschentuch vernäht.




Die kleinen Kissen hat sie mit Stopfwatte gefüllt. Das Mittlere jeweils jedoch mit Reis und Lavendel.



Die Kissenberge finden im Schrank als Raumerfrischer Platz oder dürfen auch mal in einer Deko gut sichtbar stehen.


Simone


Donnerstag, 5. November 2015

SMS in der Deko

Hä?
Jetzt hat sie einen Flick weg!
- Nein, weg ist nichts, nur dazugekommen ;-).


Ich habe mir eine Light-Box gänggelet (gekauft). Ein neues Spielzeug für Erwachsene.

 


Da der Platz begrenzt ist, so sind es eben kurze Nachrichten, die man schreiben kann.


 
 
Da fehlte aber etwas. Erst mal mussten ö-Pünktli her, mein Name verpflichtet.
 
 
 
 
Kurzerhand habe ich das Plottermaschineli angeworfen und los gings (Übrigens können die Pünktli auch einfach mit dem Locher aus Klebefolie gestanzt werden).
Jawohl, die Ideen purzelten nur so.
Das Folienstück war recht schnell voll. Die Sticker habe ich auf Proki-Folie geklebt und diese passend zugeschnitten.
 
 
 
 
Jeden Sonntag im Advent kann ich nun eine Kerze mehr einschieben.
 
 
 
 
Die Motive können frei gewählt werden.
 
Das Design der LightBox ist ja eher spartanisch-schlicht, um nicht zu sagen einfach ein schwarz-weisses Plastikkistli. Deshalb wurde kurzerhand aus SnapPap ein feiner Rahmen geplottet und mit glitzrigem Tape weihnachtlich das Kistli beklebt.
 
 
 
Zu guter Letzt eine Warnung:
Man kann sehr viel Zeit, wirklich seeehr viel Zeit verplempern mit dem Ding!
Aaaber, es schenkt einem auch einen wunderbaren Moment der Ruhe, Kreativität und Erholung.
 
 
 
 
Stopp! Nun erst man wieder zurück in die Realität.
Für die kommende Zeit bin ich gerüstet.
 
Und, yes I do! -um die Frage von oben zu beantworten. (AYHV? = Are you having fun? auf sms-lerisch)
 
Simone
 
 
 
 
verlinkt: Plotterliebe