Herzlich willkommen in meinem Lädeli Rösi.
Schön, hast du mich gefunden. Ich wünsche dir viel Spass beim Stöbern.
Nimm dir genügend Zeit und entdecke die Vielfalt der Themenwelten.

Donnerstag, 28. August 2014

Fensterlove

Mein Gartenfenster habe ich wieder mal etwas umdekoriert.




Diese Bleipendel sind wohl älter. Ich habe sie bei uns unter der Garage gefunden. Ihre Formen gefallen mir sehr.

Und diesen witzigen Untersetzter hab ich als Ferienmitbringsel bekommen.
Ich musste den Spruch erst zwei Mal lesen, danach hab ich insgeheim die Buchstaben überprüft - und hei, das stimmt ja sogar, grins!




Nun hat er ein Ehrenplätzli bekommen. Denn es wäre doch viel zu schade, da was drauf zu stellen.





Ja, auf schöne, wahre oder witzige Sprüche stösst man überall. Auch ich bin sehr empfänglich für solche.


(Hab ja auch deshalb meinen Blog mit einigen seitlich verhübscht.)


Deshalb hier noch einer, bei dem mir grad sofort ein "genau, wie wahr" herumgerutscht ist.


Bild vom MigrosMagazin Tafelkunst










(Edit: Jetzt seh ich doch grad beim Linksuchen, dass ich schon mein erster Post zu diesem Fenster mit einem Spruch kombiniert habe... Das muss wohl so sein!)





Montag, 25. August 2014

Kreativ Schub

Mit der Planung und Vorbereitung unseres Sommerfestes ging auch ein richtiger Kreativschub einher.
Deshalb liest du nun - schon wieder - vom Fest.

Ich hab nicht nur Lichtli verziert und Gipsformen gegossen. Als ich sowieso alles prima abgedeckt und hervorgeschleppt hatte fürs Giessen, wollte ich unbedingt auch das Betongiessen  ausprobieren.
Auf diesem wunderbaren Blog habe ich meine Inspiration gefunden.

Also, nichts wie los, Pulver und Wasser gemischt und gerührt, danach abgefüllt.
Und- ich lieeebe es!
Wers noch nicht ausprobiert hat, sollte es unbedingt tun. Es fägt!


 

Eben, für mich wars nicht das letzte Mal.
Aber, ich hab mir eine Liste gemacht, was ich noch verbessern muss oder will.

1. unbedingt feineren Beton verwenden
2. wenn möglich Schnellbeton, muss es sein
3. und viel mehr rütteln, schütteln & klopfen
(Ja, davon habe ich vielerorts gelesen und auch kräftig an meinen Gefässen gewackelt. Es hat geblubbert, die Bläschen sind aufgestiegen, aber eben, es war doch zu wenig...)
4. und noch mehr rütteln, schütteln & klopfen!


Die grossen Lichter habe ich erst nur pur aufgestellt.
Danach hats mich doch gluschtet, sie aufzupeppen.



Und nun muss ich unbedingt Nachschub produzieren, denn ich möchte noch eines in pink, eines in flieder und wenn ich schon grad dabei bin auch eines in schwarz. Oder doch lieber in gold oder...?




Die kleinen Gugels aus Silikonformen verschönern die Gartendeko und eines durfte auch schon weiterreisen.




Ich wünsch dir eine gäbige Woche










Donnerstag, 21. August 2014

Die Sammlerin in mir...

... konnte sich von den schönen, blauen und leer gebrauchten Glastöpfchen meiner Gesichtspflege nicht trennen.





Also stapelten sie sich in einer Kiste und warteten auf ihre nächste Bestimmung. (Gopf, schliesslich kostet so ein Pot über 40 Stutz (=Franken)! Da muss das leere Gläschen auch noch was hergeben.)





Beim Surfen bin ich dann auf einem Gartenblog (den Post kann ich leider nicht mehr finden, sorry) auf diese Idee gestossen.




Ich bin direkt vom Compi in den Keller und habe meine leeren Gläschen herausgekramt, habe die schönen Web-Klebebänder und etwas Tape herausgeholt und mit verzieren begonnen.




Ins Gläschen habe ich eine Schwimmkerze gelegt. Die schwimmt da zwar nicht, passt aber von der Form her besser rein als ein normales Teelicht.




Meine neuen Teelichtlein hatten am Sommerfest ihren ersten Auftritt.
Und mein Sammlerherz darf nun intern meinem schlechten Gewissen zureden, dass es eben doch nicht soooo schlecht ist, wenn man einige Sachen erst zur Seite legt, hihihi...



















Montag, 18. August 2014

Die etwas andere Luchbag

Tja, wenn die Eine eine Tasche mit Häkelverzierung hat, so geht's bestimmt nicht lange bis...

Eben.





Und da das grosse Modi nun mittags immer in der Schule isst, nimmt sie sich was mit.
Daher wurde eine Tasche zum Transport der Verpflegung gewünscht. Was lag also näher, als der eine Wunsch mit dem anderen zu verbinden.




Eine gängige Lunchbag war aber zu klein, weshalb wir uns für eine (eigentlich normale) Tasche entschieden haben.





Die kleine Häkeldecke kommt auf dem Streifenmuster wunderbar zur Geltung.







MERCI für die lieben Kommentare!

Über eine Nettigkeit freuen können sich:
Kommentar Nr. 2
Numees
Kommentar Nr. 3
Kuhmagda
Kommentar Nr. 5
Micas

Herzliche Gratulation euch dreien!Bitte schickt mir doch per Mail (roesis|ät|gmx|punkt|ch) eure Adressen. Merci.












verlinkt: Meitlisache
            Häkelliebe


Donnerstag, 14. August 2014

Sommerfest




Unser Sommerfest, von dem ich dir hier bereits die Einladungen gezeigt habe, konnten wir bei Sonnenschein geniessen.




Da ich fürchtete, dass der Wind die Servietten wegblasen könnte, und ich mich schon im Dauereinsatz beim Servietten-Nachrennen sah, habe ich aus Gips diese Muscheln & Fische gegossen.




Sie passen wunderbar als Deko zum Thema und lösten bravourös ihren Job als Beschwerer.




Und als Zugabe durfte die Gäste die Muscheln mit nach Hause nehmen, sozusagen ein Bhaltis für die Grossen (mal keine Schläckiseckli für die Kleinen).













Montag, 11. August 2014

E guete Start!

Bei uns, wie so bei vielen in der Schweiz, beginnt heute das neue Schuljahr.
Die Kleine darf zu neuen Lehrerinnen, die Grosse hat sogar einen Schulhauswechsel vor sich.
Ich freu mich sehr, was die beiden heute alles zu erzählen haben.




Natürlich haben wir in den Ferien alles vorbereitet, eingekauft und wenn nötig, auch hergestellt.

So war "dringend" ein neues Turnsäckli gewünscht worden.
So sieht die Wahl der frischgebackenen 3.Klässlerin aus.




Farbig, fröhlich, bunt.





(Ja, so Häkelstücke kann man auch dafür verwenden, denn Häkelkissen besitzen wir ja schon einige, hüstel...)





Während den Ferien erreichte mich noch ein Päckli mit Nettigkeiten von Esther.
MERCI viel Mal! Du hast mir eine grosse Freude gemacht, beim Auspacken hab ich laut rausgelacht,- doch sieh selbst:





und das Täschli hat mich schon in die Badi begleitet.




Gerne beteilige ich mich auch an der Nettigkeiten-Aktion.
Wer eine Nettigkeit von Frau Rösi bekommen möchte, der schreibt bis nächsten Sonntagabend, 17. August, hier einen Kommentar und ich werde dann 3 Päckliempfängerinnen auslosen. Viel Glück!



Ich wünsch dir eine farbenfrohe, runde Woche-




und auch einen guten Start ins neue Schuljahr-










verlinkt: Meitlisachen



Montag, 4. August 2014

Fantli junior

Vor über einem Jahr habe ich dir von der Lesemotivationshilfe fürs kleine Modi erzählt.
Nun hat es wirklich fleissig geübt. Und Fantli war immer und überall dabei.
Der blaue Elefant wurde immer mitgeschleppt.






Vor den Sommerferien kam das Meitschi mit grossen Augen zu mir. "Mamiiiii, ich hätte einen Wunsch!"




Sie bat mich um eine kleine Version vom Fantli. Damit der sie doch in die Ferien begleiten könne, weil sie doch nur mit dem Fantli so extrem gut schlafe. Aber der Mamafant sei halt schon sehr gross und brauche viel Platz im Gepäck.




Ein gute Idee, wie ich fand.
Also hat sie sich Stoffe herausgesucht und kurz vor den Sommerferien schnurpfte ich noch Fantli junior.










Schnittmuster: Farbenmix, verkleinert