Bärglerglück gesucht und gefunden

Hach, was ist der Herbst in den Bergen schön!



 

Lange Wanderungen, mit leckeren Sandwiches unterwex, schwatzen, lachen und Bilder der Gegend „einsaugen“, einfach herrlich!
 
 
 
 

Getroffen haben wir auch ihn

 
 
 

Und beim Heimkommen begrüsst hat sie uns.


 

 

Eine weitere Berghüttenidee für euch habe ich heute.
 
Wer kennt sie nicht, die farbigen Nickitücher, lässig um den Hals gebunden?
Doch sie können nicht nur das. Aus zwei Tüchern lässt sich ein wunderbar heimeliger Kissenüberzug nähen.

 



Beide Teile mit der schönen Seite gegen innen füsschenbreit zusammennähen, eine Öffnung fürs Drehen und Einfüllen vom Kisseninhalt nicht vergessen, Kissenhülle drehen, bügeln, Kisseninlet einlegen (zum Beispiel eines vom Wohnschweden, das passt) und mit unsichtbaren Stichen zusammennähen.
 

Voilà, das perfekte Alpenfeeling in kürzester Zeit ist da!

 
 
 
 


Da es die Nickitücher in vielen verschiedenen Farben und Designs gibt, sind die Möglichkeiten schier grenzenlos.

Viel Spass beim werkeln und natürlich danach beim „plegern“ in den Kissen wünsch ich euch.

 
Lasst es euch gut gehen!

Simone


 
Wer nun das Kissen lieber fertig genäht kaufen möchte, der schaut unter Bärglerglück oder meldet sich bei mir J.

Kommentare

  1. Das sind ja vielleicht hübsche Kissen. Und die Idee ist supi! Ach, und so Herbst in den Bergen *seufz*, ich würd auch gerne noch ein Fährtelein unternehmen.

    Herzlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts