Was machst du mit den Resten der Plottfolie?


Nach meinem Post von hier wurde ich gefragt, was ich mit den Plotterfolienresten mache.

Diese Frage finde ich spannend. Auch deine Antwort würde mich interessieren.



Heute schreibe ich mal, wie ich das handhabe. Ich wende zwei Möglichkeiten an.
Gerade bei dem Motiv der Frisbeeshirts gabs ja grosse, unbeplottete Flächen.



Mich reut es jedes Mal, wenn ich die Folie abziehen muss und sie dann unbenutzt im Eimer landet. Aus diesem Grund fülle ich die leeren Flächen mit kleinen Motiven wie Ankern, Peacezeichen, Sternen... So wird die Folie gut ausgefüllt.
Mit den Motiven verziere ich dann zum Beispiel Shirts.



Oder ich nehme die kleinen Stücke mit in die Schule und die Kids dürfen ihre gewerkelten Sachen damit verzieren.



Bei der Variante zwei schneide ich bevor ich das Hauptmotiv entgräte die grösseren, leeren Flächen aus. Diese Stücke nehme ich ebenfalls mit in die Schule. Dort können mit der Schere einfache Motive wie Stern, Herz oder Buchstaben spiegelverkehrt ausgeschnitten werden. Auch kleinere leere Ecken nehme ich so mit. Ein weisser und ein schwarzer Rest lassen sich wunderbar zu Augen verarbeiten ohne dass ein Plotter gebraucht wird.



Und wie machst du das? Hast du eine bestechende Idee?

Schreibe darüber und verlinke deinen Post hier. Vielleicht ergibt sich so eine Sammlung an Ideen. 
Weisch wie gäbig ! (Weisst du, wie praktisch!) 

Simone





Kommentare

  1. Liebe Simone - danke für den Post, das ist sehr spannend. Beide Varianten mache ich auch, zusätzlich brauche ich die leeren Flächen, welche übrig bleiben für die Big Shot (Stanz und Prägemaschine) oder zum Flicken von Hosen.
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  2. Habe keinen Plotter, daher keine Reste liebe Simone.
    Aber ich bin gespannt, was Ihr glücklichen Besitzer damit macht.
    Und was nicht ist, kann ja noch werden. Weihnachten steht ja vor der Türe...
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine gute Idee. Die kommt mir gerade recht, da ich überlege mir einen Plotter zuzulegen. Vielen Dank für den Tipp
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Simone,
    da bin ich jetzt auch gespannt. Ich mach es wir du. Entweder ich fülle die freien Flächen mit zeitlosen Motiven oder ich zeichne leere Flächen nach, schneide sie mit aus und verarbeite sie dann später mit der Pixscan oder stanze mit der Bigshot, oder mit einfachen Motivstanzern.
    Ich bin bisher aber nicht auf die Idee gekommen, mal einen Post darüber zu schreiben. Danke für die Anregung.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe RöSi,
    dann hol' doch mal wieder die Stanzmaschine hervor und nutze die Resten, zum kleine Motive ausstanzen - Deine Schülerinnen werden bestimmt auch gerne kurbeln ;-)
    Liebgruess, Daniela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts