Stoffresten

Um Stoffresten abzubauen oder als gäbige Zwischenarbeit habe ich verschiedene kleinere und grössere Projekte gefunden und ausprobiert.

Das allseits praktisch einsetzbare Schlüsselband vermag die noch aller kleinsten Stofffitzelchen aufzumöbeln. Da kann wirklich jeder "munzige" (wirklich kleine) Rest vom Lieblingsstoff verwertet werden.




Ton in Ton, regenbogenfarbig oder auch ganz bunt lässt sich alles zu einem Band kombinieren. Der Karabinerhaken habe ich von einem nicht mehr gebrauchten Werbeband abgeschnitten.


Beate hat ein Freebook von einem süssen Portemonnaie erstellt und stellt es uns zur Verfügung. Merci!
Das Nähen ist wirklich "bubigägi" (sehr einfach) und ratzfatz gewerkelt.


Würde man die Anleitung genau lesen, so hätte man die beiden Geldfächli
von Hand zusammengenäht und sich so eine elende Fummelei erspart...


So lässt sich das "Kies" doch prima verstauen, hihihi...


 
Getestet und für gut befunden auch vom Fröilein Rösi.


Das super Täschli "Susie" von Pattydoo mit den Kellerfalten, die hervorblitzen, bildet Nummer 3 im Strauss der Resteverbraucher. Auch ihr herzlichen Dank!



Das Anleitungsvideo ist sehr klar und verständlich, so dass es ein Kinderspiel ist, das Täschchen nach zu nähen. Es setzt aber genaues Arbeiten voraus. Dafür wird man mit einem famosen Teilchen belohnt.




Ich wünsch dir genauso viel Spass, wie wir es hatten.










Kommentare

  1. So ein Täschchen. Susie. :-) Warum nicht am Wochenende an die Nähmaschine sitzen? lg Regula

    AntwortenLöschen
  2. Super gemacht liebe Simone......nun hast du ein paar Resten weniger und ein paar schöne Stücke mehr :-) Die Susie habe ich auch schon mehrmals genäht und ich finde sie absolut genial, speziell und mal etwas anderes mit der Kellerfalte!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Simone
    Da sind ja ganz tolle Sachen entstanden. Ich hab einen grossen, alten Koffer voll mit Stoffreste. Es reut mich, die weg zu werfen. Aber wirklich brauchen tue ich sie dann doch auch nicht.
    Ich wünsche dir ein gutes Wochenende.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. Das Portemonaie ist ja mega, so richtig als "schnell ins Dorf gehen und sollte ich jemanden treffen der einen Kaffee trinken will hab ich es bitzeli Geld dabei."
    Toll was du alles aus Resten machst! Bei mir gibt's meistens JoJo's...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. solche nähwerke sind für mich als untalentierte wahre wunderwerke! wunderschön, was da so aus resten entstanden ist!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts