Nokkentüte


Unser grosses Modi geht seit den Frühlingsferien ins Frisbeetraining hier.

 
Für ihre Nokkenschuhe, die momentan meist nass, schmutzig und voller Gras daherkamen, wünschte sie sich eine Tasche, um die Schuhe zu transportieren.

Für mich war klar, dass diese Tasche ein Innenfutter aus Wachstuch oder Ähnlichem haben musste.

Einen klassischen Beutel fand ich aus diesem Grund nicht so praktisch.

Dann bin ich auf die lässigen Lunchbags hier gestossen.

Weshalb das Wachstuch nicht für Innen nehmen?

Kurzerhand hab ich im Netz eine Anleitung gesucht und gefunden und eine Versuchstüte genäht.

 



Dieses „Prototypli“ kann sie im Sommer in der Badi brauchen und so das nasse Badekleid mit nach Hause transportieren.

 
Die Handhabung wurde allerseits getestet und für gut befunden.

Also hab ich mich hingesetzt und die Grösse angepasst.



 

Mein Meitli ist nun happy mit ihrer Nokkentüte.


Lasst es euch gut gehen!

Simone



 

Kommentare

  1. Liebe Simone
    beide Tüten gefallen mir sehr gut!
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts