Die letzte Spur

Heute stell ich "Die letzte Spur" von Charlotte Link vor.

Klappentext
Elaine Dawson ist vom Pech verfolgt. Als sie nach Gibraltar zur Hochzeit einer Freundin reisen will, werden sämtliche Flüge in Heathrow wegen Nebels gestrichen. Anstatt in der Abflughalle zu warten, nimmt sie das Angebot eines Fremden an, in seiner Wohnung zu übernachten und wird von diesem Moment an nie wieder gesehen. Fünf Jahre später rollt die Journalistin Rosanna Hamilton den Fall neu auf. Plötzlich gibt es Hinweise, dass Elaine noch lebt. Doch als Rosanna diesen Spuren folgt, ahnt sie nicht, dass sie selbst bald in Lebensgefahr schweben wird ...

Elaine ist der rote Faden durchs ganze Buch, doch eigentlich wird hauptsächlich die Geschichte von Rosanna erzählt, zu deren Hochzeit Elaine ursprünglich fliegen wollte.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich ein Werk von dieser Autorin lese.
Und ich war auch von der Geschichte sehr gefesselt.


Wiederum kreiert sie eigensinnige, zum Teil kranke und sehr spezielle Charakteren. Normale Menschen haben keinen Platz
-und doch fesselt es einem und man muss weiterlesen.

Wiederum ist die Handlung teilweise vorausschaubar
-und doch fesselt es einem und man muss weiterlesen.

Und immer wieder flicht sie eine ausweglose Liebe ein
-und doch fesselt es einem und man muss weiterlesen.




Sie schafft es gekonnt, in dieser dicht gewobenen Geschichte viel Unvorhergesehenes einzubauen und konstruiert einen Tathergang, der nicht komplizierter aber total faszinierend sein könnte.

Ein tolles Buch, das ich gerne weiterempfehlen kann.

Ich für mich halte es so, dass ich gerne eine Abwechslung in meinem Lesestoff habe und deswegen nur ab und zu die Bücher von Charlotte Link lese und nicht eines nach dem anderen.

Jaja, und auch ich habe nun einen eigenen Leseknochen "Made by Fröilein Rösi" ;-). Und er wurde bis jetzt richtig oft gebraucht.










verlinkt: Niwibo-Buch des Monats

Kommentare

  1. Hallo Simone
    Einen Leseknochen für mich zu nähen, das habe ich immer noch nicht geschafft........ ;-)....
    Aber die Bücher von Charlotte Link habe ich (fast) alle gelsen. Und ich hab's wie du: Alle auf einmal gehen nicht aber im Abstand von Monaten (oder Jahren) geht das ganz gut.
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Simone,
    ich mag Charlotte Link auch, aber nur die allerersten Bücher, die noch keine Thriller / Krimis waren. Ich glaube, das wäre schon nichts mehr für meine Nerven...grins.
    Aber es hört sich gut und super spannend an.
    Dir wünsche ich einen sonnigen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Sag: liebst du die Charlotte Link Bücher auch so???? Ich verschling die jeweils! Und eigentlich mag ich keine Thriller.... aber Charlotte Link! Ha!!!!
    Und wenns dann erst noch auf so einem tollen Knochen gelesen werden kann... ä Freud!
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Simone,
    ähm, das Buch liegt hier schon längere Zeit herum! Nun hast du mir wieder Lust drauf gemacht, vielleicht fange ich heute noch an, wenn ja liest Du das am nächsten Wochenrückblick und weißt, dass Du der Auslöser bist - Danke!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Simone, das ist aber schön, wenn das Töchti einem ein Leseknochen näht und dazu in diesen schönen Farben. Mein Töchti wollte, dass ich ihr einen nähe... Ich konnte sie aber davon überzeugen, dass sie sich auch einen selber nähen kann.... Und sie hat jetzt einen, den sie selbst genäht hat.
    Frühlingsgrüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Hi Simone,
    das hört sich ja nach einem sehr spannenden Krimi an!
    Das kommt mal gleich auf den Urlaubswunschzettel!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts