Süsses Massnehmen



Auf Instagram bin ich bei ihr auf die härzigen Muffin Massbänder gestossen.

Ich habe mich grad sofort in die kleinen Törtchen verliebt und musste das ausprobieren.




Nun sind mir einige von der Nadel gehüpft.
Sie dürfen seit Dienstag im derStoffladen stehen.

Da habe ich diesen Monat zum ersten Mal ein Tablar, auf welchem ich meine selbstgewerkelten Sachen zeigen und verkaufen kann.




Es war eine besondere Herausforderung, in einem Stoffladen Ware anzubieten. Denn ich geh doch sehr davon aus, dass die Kundschaft sicher selber nähen kann.



Massband und Gufechüssi (Nadelkissen) hat eine Schneiderin ja selten genug. Deshalb habe ich mich für die süssen Törtchen entschieden. Daneben werden noch meine Handyetuis aus SnapPap und weitere kleinere Werkeleien angeboten.




Ich bin gespannt, was seinen Weg zu einem anderen kreativen Menschen findet.

Simone
 
 
 

Kommentare

  1. Liebe Rösi, die sind ja herzig - und dann kann man immer messen, ob das Hüftgold bereits angesetzt hat, hihi! Ich bewundere die Häkelkünste immer wieder, die sind wirklich erste Sahne! Herzliche Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sind unglaublich schnüselige Muffins!
    Grosses Kompliment dafür!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  3. jesses sind die zauberhaft wunderbar!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rösi
    Jööö, die sind ja herzallerliebst!
    Habe deinen Blog eben entdeckt...und werde ihn sehr gerne wieder besuchen, so schön ist es bei dir!
    Du, wie lässt sich das Massband wieder aufrollen?
    Herzliche Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,
      herzlich willkommen!
      Das Massband ist so in einem runden, flachen "Schachteli" mit Aufrollmechanismus. Ich habe die beim orangen Grossverteiler gekauft und einfach ein Törtli drumgehäkelt.
      Liebe Grüsse Simone

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts