Männersachen - Bretzelkranz & Schoggi-Salami

Die Adventszeit ist die Zeit mit den meisten Ritualen und Traditionen. Wer Kinder hat, wird mir mit Sicherheit zustimmen.

Auch unter dem Jahr finde ich Traditionen wertvoll und so ist es mir wichtig, sie unbedingt zu unterstützen.
Aus diesem Grund wurde letztes Wochenende mit viel Freude in der Küche gewerkelt, um eines dieser Jahresrituale mit Inhalt zu füllen.
In unserem Lehrerkollegium ist es Usus, dass man an seinem Geburtstag von einer Kollegin oder einem Kollegen zum Znüni (Pause am Morgen) bewichtelt wird.
So wird der eigene Geburtstag gefeiert und nicht zum stressigen Umsorgen aller anderen.

Dieses Schuljahr durfte ich einem jungen Mann die Pause versüssen. Naja, es gab nicht nur Süsses, das sei schon mal verraten.

Bei Männern ist ja das ganze Dekoklimbim eher weniger gefragt... Trotzdem war es mir ein Anliegen, dass das Znüni auch optisch toll daherkommt.
Schnell war mir klar, dass ich ein Znüni mit Salami und Brot auftischen werde.




Als Erstes bin ich in einer Illustrierten über die salzig-süssen Bretzel-Kränzchen gestolpert. Ein wunderbarer Eyecatcher, der gar nicht schwierig in der Herstellung ist. Einfach die Bretzel in der runden Form aufstellen und mit flüssiger Schokolade, die schwungvoll in einem Kreis darüber gegossen wird, festmachen. Etwas fleur de sel drüberstreuen, fertig.



Die Platte wurde weiter mit zweierlei Salami und zwei verschiedenen Broten bestückt.

Und damit Liebhaber vom Süssen nicht zu kurz kamen, habe ich Schoggi-Salami (Schokoladen-Salami) gefertigt. Das Rezept ist von der schweizweit bekannten und geschätzten Frau Bossi.



Eine richtige Männer-Brotzeit ists geworden.
Sie kam sehr gut an, bei den Männern im Kollegium aber auch bei den Damen.


Ich darf noch ein bisschen weiterrätseln, wer mir wichteln wird. Im neuen Jahr werde ich dann eine geheime Botschaft bekommen, an welchem Tag ich überrascht werde. Werde weiter rumgrübeln, wer mein Los gezogen hat, dann rund um meinen Geburtstag die Auflösung erfahren und ein tolles Znüni geniessen dürfen. Das sind Aussichten!


Simone 


Kommentare

  1. ...oh damit kann man bei mir auch zwei Personen seeehr locken !!!
    Danke für´s Teilen,
    liebe
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rösi
    von dir würde ich mich auch gerne bewichteln lassen! Das Znüni sieht super aus, die Idee mit den Brezeln probiere ich auch mal aus, denn wir lieben süss/salzige Naschsachen auch sehr. Liebe Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Frühstück ist viel zu schön zum Aufessen.
    Die Brezelkränze gefallen mir, vielleicht merke ich mir die für Silvester.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  4. wirklich, ein wahrer Männer-Teller-Traum!! Sehr gelungen!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein prachtvoller Znüniteller:-)
    Die süsse Salami und die Bretzelkränze sind der Hammer!!!!
    Fröhliche Adventsgrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Welch schöne Idee mit der Geburtstagswichtelei, liebe RöSi, die muss ich doch grad in unser Kollegium bringen ;-) Gemeinsam Pause haben wir zwar nie, aber eine kreative Wichtelüberraschung wär doch sehr nett :-)
    Abgesehen davon sieht dein Znüni sehr stilvoll und lecker aus!
    Herzlichste Grüsse, Daniela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

****************

Merci viel Mal für deine Zeilen.

****************


Beliebte Posts